Allergiefrei > Allergie Wiki
ALLERGIE-Wiki

Allergie-Fachbegriffe von A-Z

  • Aeroallergene

    Viele Allergene sind in der Umwelt als Aeroallergene vorhanden und führen zu Allergien an den oberen oder unteren Luftwegen.

    Mehr
  • Allergene

    Allergene sind für Gesunde harmlose Umweltstoffe. Bei Allergikern jedoch lösen sie die allergische Erkrankung aus.

    Mehr
  • Allergenextrakt

    Allergenextrakte werden zur spezifischen Immuntherapie (SIT), auch Hyposensibilisierung genannt, eingesetzt.

    Mehr
  • Allergenkarenz

  • Allergie

    Die allergische Reaktion führt zu Entzündungsprozessen, wobei hauptsächlich die Nase, Bronchien, Schleimhäute des Magen-Darm-Traktes und die Haut betroffen sind.

    Mehr
  • Allergie Typen

    Die meisten Allergien sind Allergien des Typ 1, d.h. die allergische Reaktion tritt nach dem Allergenkontakt sofort ein.

    Mehr
  • Allergie-Immunologie

    Umgangssprachlich für Hyposensibilisierung, Desensibilisierung oder auch spezifische Immuntherapie

    Mehr
  • Allergische Reaktion

    Der Ablauf einer allergischen Reaktion wird in zwei Phasen eingeteilt.

    Mehr
  • Allergische Rhinitis/ allergischer Schnupfen/ Heuschnupfen

    Die häufigsten Beschwerden einer Pollenallergie äußern sich als allergische Rhinitis.

    Mehr
  • Allergische Rhinokonjunktivitis

    Die allergische Rhinitis geht oft einher mit Augensymptomen, wie Rötung und Tränenreiz, und manifestiert sich dann als Rhinokonjunktivitis.

    Mehr
  • Antikörper

    Erkennt das Immunsystem das Eindringen körperfremder Zellen, reagiert es mit der Bildung von Eiweißmolekülen, die zum jeweiligen Fremdstoff wie ein Schlüssel zum Schloss passt. Diese Proteine nennt man Antikörper

    Mehr
  • Beifuß-Allergie

    Beifußpollen sind die wichtigsten Kräuterpollenallergene und besitzen eine mittelstarke allergene Potenz. Nach den Gräsern und Baumpollen ist der Beißfuß das drittwichtigste Pollenallergen.

    Mehr
  • Gift- Allergie

    Siehe Insektengiftallergie

    Mehr
  • Gräserpollen

    Gräserpollen sind weltweit die häufigsten Auslöser einer Pollenallergie. Es gibt circa 8000 Gräserarten auf der Welt, zu denen auch viele Getreide – und Futterpflanzen gehören.

    Mehr
  • Hausstaub-Allergie

    Bei der Hausstaub-Allergie handelt es sich wie oftmals fälschlicherweise angenommen wird nicht um eine allergische Reaktion auf den Staub.

    Mehr
  • Hyposensibilisierung

    Hyposensibilisierung/ Spezifische Immuntherapie (SIT) / Allergen- Immuntherapie (AIT)

    Mehr
  • Insektengiftallergie

    Leidet man unter einer Allergie gegen Insektengift, kann es bei jedem Stich zu starken, teils sogar lebensgefährlichen Reaktionen kommen.

    Mehr
  • Kontaktallergene

    Allergen, die mit der Haut in Kontakt treten können, führen zu Urticaria (Nesselauschlag) oder zur allergischen Kontaktdermatitis.

    Mehr
  • Kreuzallergie

    Bei Pollenallergikern kann sich die allergische Reaktion gegen mehrere Pflanzen richten, die über einen gleichen oder annähernd gleichen Allergieauslöser verfügen (Kreuzreaktionen, Kreuzallergien).

    Mehr
  • Milben-Allergie

    Siehe Hausstauballergie.

    Mehr
  • Nahrungsmittelallergien

    Lebensmittel gehören im Säuglings- und Kindesalter zu den häufigsten Allergieauslösern.

    Mehr
  • Pollen

    Der saisonale Heuschnupfen beginnt manchmal schon im Januar mit den Haselnusspollen und kann bis Ende September andauern.

    Mehr
  • Pollenjahr

    Der saisonale Heuschnupfen beginnt manchmal schon im Januar mit den Haselnusspollen und kann bis Ende September andauern.

    Mehr
  • Schimmelpilzallergie

    Schimmelpilze kommen überall in unserer Umwelt vor. Dazu gehören sowohl der Pilz, der im Wald wächst, als auch der Schimmel auf einer Scheibe Brot, auf Obst oder Gemüse oder auch Stockflecken an Tapeten.

    Mehr
  • Tierhaar- Allergie/ Hunde- Allergie/ Katzen- Allergie

    Experten schätzen, dass etwa 20% der Bevölkerung, die ein Haustier halten, auch eine Allergie entwickeln, wobei dieser Prozentsatz je nach Tierart variiert.

    Mehr