Allergiefrei > Allergie Wiki
ALLERGIE-Wiki

Allergie-Fachbegriffe von A-Z

  • Allergenextrakt

    Allergenextrakte werden zur spezifischen Immuntherapie (SIT), auch Hyposensibilisierung genannt, eingesetzt. Allergenextrakte liegen in unterschiedlichen Formen vor: native, nicht modifizierte Extrakte und polymerisierte, chemisch modifizierte Extrakte (Allergoide).

    Wichtig bei der Hyposensibilisierungsbehandlung ist zum einen eine hohe Reinheit der Allergenlösung ohne störende oder gar schädliche Begleitsubstanzen. Zum anderen muss die Allergendosis in den einzelnen Packungen immer gleich sein, damit die Behandlung gleichmäßig wirksam und sicher ist.

    Das bedeutet für die Hersteller der Allergenlösungen einen großen Aufwand. Zunächst werden die Ausgangmaterialien, wie z.B. Pollen oder Milben, sorgfältig ausgesucht, das Material aufbereitet und die Allergene durch chemische und physikalische Trennverfahren von den übrigen Begleitsubstanzen getrennt. Danach werden die Allergene standardisiert. Ziel der Standardisierung ist, eine bestimmte biologisch-immunologische Wirkung der Allergene herzustellen, immer gleich bleibend ist. Nur so kann vermieden werden, dass man einmal eine zu schwach und ein anderes Mal eine zu stark wirksame Allergenlösung erhält. Ist die Allergenlösung standardisiert, wird die Dosis in Allergeneinheiten angegeben, also Einheit ähnlich wie Gramm oder Meter.