Allergiefrei > Allergie Wiki
ALLERGIE-Wiki

Allergie-Fachbegriffe von A-Z

  • Insektengiftallergie

    Leidet man unter einer Allergie gegen Insektengift, kann es bei jedem Stich zu starken, teils sogar lebensgefährlichen Reaktionen kommen. Die allergische Reaktion erfolgt nach einem Stich oder Biss in die Haut entweder durch Insektengift (z.B. Biene, Wespe, Hornisse, Hummel) oder durch Speichelsekret (z.B. Gelsen, Bremse). Die Allergie tritt dabei nicht nach dem ersten Kontakt auf, sondern erfolgt erst bei einem erneuten Stich.

     

    Symptome der Insektengiftallergie

    Nach einem Stick treten heftige Schwellungen begleitet von einer starken Hautrötung rund um die Einstichstelle auf. Im Extremfall kann es zum sogenannten anaphylaktischen Schock kommen, dem folgende Symptome vorausgehen können: Brenn und Jucken an Hand- und Fußflächen, im Rachenraum und an der Zunge, Atembeschwerden, Schwächegefühl und Hitzewallungen. Kommt es zu diesen Reaktionen, muss sofort eine Notfallbehandlung erfolgen, da es im Extremfall zu Herz-Kreislauf-und Atemstillstand kommen kann.

     

    Möglichkeiten der Behandlung

    Die erfolgreichste Therapie ist eine Hyposensibilisierung, auch spezifische Immuntherapie (SIT) genannt. Durch die Therapie soll ein möglichst lang anhaltender Schutz erreicht werden. Die Hyposensibilisierung führt in etwa 80% zu einem klinischen Schutz.

     

    Das Notfallset

    ·         Antihistaminika in flüssiger Form mit schneller Wirkung

    ·         Kortison in flüssiger Form zum Trinken mit schneller Wirkung

    ·         Adrenalin als Injektion in den Oberschenkel bei sehr schweren Reaktionen

     

    Tipps zum Schutz vor Insektenstiche

    Vermeiden Sie rasche Bewegungen. Wenn eine Biene oder Wespe in der Nähe ist, schlagen Sie nicht nach dem Insekt

    Lassen Sie beim Essen im Freien nach Möglichkeit keine Süßigkeiten oder Fleisch offen liegen

    Achten Sie beim Trinken im Freien auf Insekten. Decken Sie Trinkgläser ab.

    Vorsicht beim Spielen im Garten! Meiden Sie weite, fliegende Kleidung, gelbe und dunkle Farben sowie farbige Blumenmuster. Bevorzugen Sie helle Farben.

    Geben Sie speziell beim Sport und Spielen im Freien Acht, da durch den Schweißgeruch stechende Insekten angezogen werden.

    Benutzen Sie keine Parfums.

    Vermeiden Sie es barfuß zu gehen, denn Bienen lieben Klee und viele Wespen leben im Boden. Achten Sie auf feste, geschlossene Schuhe.

    Halten Sie die Fenster tagsüber gut geschlossen oder bringen Sie an den Fenstern ein Insektengitter an.